dbv-Newsletter Nr. 56 2015 (22. Oktober)

Editorial

Zum Start der Aktionswoche der Bibliotheken präsentiert der Deutsche Bibliotheksverband den Imagefilm „Netzwerk Bibliothek“ im Rahmen der bundesweiten Kampagne. Der neue Kampagnenfilm ist der Auftakt einer dreiteiligen Reihe, die den Fokus auf die vielfältigen – häufig unvermuteten – Angebote der Bibliotheken richtet. Der Film wird allen interessierten Bibliotheken ab Freitag, 23.10.2015, zum Download und zur Einbettung auf dem eigenen Webauftritt zur Verfügung gestellt. Link: www.netzwerk-bibliothek.de.
Viel Spaß beim Anschauen,
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv-Stellungnahme zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts
2. KEK veröffentlicht „Bundesweite Handlungsempfehlungen“ zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts
3. Schutz und Erhaltung des Kulturerbes: Erfahrungsberichte und Projekte
4. „Bericht zur Lage der Bibliotheken 2015“ veröffentlicht

5. Bibliotheken und Flüchtlinge: Internationale Praxisbeispiele
6. Hamburger Note zur Digitalisierung des kulturellen Erbes
7. TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis: Die Sieger 2015
8. Best-Practice-Wettbewerb "Kooperationen und Infrastrukturen zur Förderung von Informationskompetenz"
9. Call for Papers: Schwerpunktausgabe des IFLA-Journals zu Forschungsdaten

10. OPENMINTED: LIBER nimmt an EU-Projekt zum vereinfachten Text-and-Data-Mining teil
11. Fördermöglichkeiten für Bibliotheken im EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020

12. "'Mixed Methods' in den Geisteswissenschaften?"


1. dbv-Stellungnahme zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts
Der Deutsche Bibliotheksverband hat am 07. Oktober eine Stellungnahme zum Referentenentwurf zur Novellierung des Kulturgutschutzgesetzes veröffentlicht. Mit dieser gesetzlichen Neuregelung sollen bisher bestehende Defizite im Bereich des Kulturgutschutzes in Deutschland geschlossen werden. Nicht zuletzt der Bericht der Bundesregierung vom April 2013 hatte die vorhandenen Defizite und den dringenden Handlungsbedarf deutlich aufgezeigt. Aus Sicht der Bibliotheken besonders wichtig sind die Regelungen, die den vorübergehenden (leihweisen) grenzüberschreitenden Verkehr von Kulturgütern betreffen. 
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. KEK veröffentlicht „Bundesweite Handlungsempfehlungen“ zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts
Die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) hat die „Bundesweiten Handlungsempfehlungen“ zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts in Archiven und Bibliotheken veröffentlicht. Damit hat die KEK zum Abschluss der Pilotphase in 2015 ihren Kernauftrag erfüllt. Zum Download der Handlungsempfehlungen. Erste Rückmeldungen dazu sind - im Nachgang zum IV. Kulturpolitischen Spitzengespräch - den Pressemitteilungen von KMK und BKM zu entnehmen.

3. Schutz und Erhaltung des Kulturerbes: Erfahrungsberichte und Projekte
Die diesjährige Oktoberausgabe des IFLA-Journals (Volume 41 / 2015, No. 3) ist ganz dem Thema "Cultural Heritage" gewidmet. Die darin enthaltenen Beiträge von Autor/innen aus u.a. den Niederlanden, Belgien, Indien, den USA, Algerien und Jamaika beleuchten Fragen der Bestandserhaltung, Digitalisierung, Erschließung und Vermittlung von kulturellem Erbe aus unterschiedlichen Perspektiven.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.ifla.org/...pdf

4. „Bericht zur Lage der Bibliotheken 2015“ veröffentlicht
Anlässlich der Veröffentlichung des aktuellen „Berichts zur Lage der Bibliotheken“ fordert der Deutsche Bibliotheksverband zusätzliche Förderung zum Ausbau der Bibliotheksarbeit für Flüchtlinge und Asylsuchende. Aus seiner diesjährigen Finanzumfrage geht hervor, dass die Hälfte der befragten Bibliotheken mit den vorhandenen Mitteln wichtige Angebote für Zielgruppen mit besonderen Bedarfen – Bildungsbenachteiligte, Senioren, Menschen mit Behinderungen, Flüchtlinge – nicht realisieren können. Aufgrund laufend gekürzter Budgets sind Innovation, Qualität und Zukunftsfähigkeit der Bibliotheken gefährdet.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...
Link zum Bericht: www.bibliotheksverband.de/...

5. Bibliotheken und Flüchtlinge: Internationale Praxisbeispiele
Die Sektion „Öffentliche Bibliotheken“ des Weltbibliotheksverbands IFLA hat eine Reihe von internationalen Beispielen zusammengestellt, wie Bibliotheken auf die Bedürfnisse von Flüchtlingen antworten. Auch die Bundesrepublik Deutschland ist mit zahlreichen Projekten vertreten. Die Zusammenstellung kann direkt unter www.ifla.org/...pdf aufgerufen werden. Wie die Sektion betont, ist die Liste nur als Ausgangsbasis gedacht und keinesfalls vollständig. Weitere Projektbeispiele sind herzlich willkommen und werden unter ifla@orange.nsw.gov.au gern entgegengenommen.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.ifla.org/...

6. Hamburger Note zur Digitalisierung des kulturellen Erbes
Die „Hamburger Note zur Digitalisierung des kulturellen Erbes“, eine gemeinsame Erklärung von dreizehn Rechtsexperten und Vertretern deutscher Kulturinstitutionen, weist auf die komplizierte Rechtesituation bei der Digitalisierung von urheberrechtlich geschützten Werken in Archiven, Bibliotheken und Museen hin. Sie ist ein deutliches Plädoyer für eine Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

7. TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis: Die Sieger 2015
In diesem Jahr haben sich 3599 Kinder in über 20 Öffentlichen Bibliotheken in die Juryarbeit gestürzt, um die Gewinner des TOMMI-Kindersoftwarepreises zu küren: Bei den PC Spielen belegte „Die SIMS4-An die Arbeit“ (Electronic Arts) und bei den Konsolenspielen „Yoshi’s Wooly World (Nintendo) jeweils den ersten Platz. In der Kategorie Elektronisches Spielzeug konnte der appgesteuerte Roboter MIP (Jazwares) und in der Kategorie Apps „Pony Style Box“ (Fox & Sheep) überzeugen. Den Sonderpreis Kindergarten & Vorschule teilen sich „Knard“ (Minnameier) und „Fiete Choice“ (Ahoiii). Ein Novum: Erstmals entstanden die berühmten TOMMI-Trophäen in einem aufwändigen 3-D-Druck-Projekt mit TOMMI-Jury-Kindern aus der Stadtbibliothek Bayreuth RW21 und dem FABLAB Bayreuth e.V.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

8. Best-Practice-Wettbewerb "Kooperationen und Infrastrukturen zur Förderung von Informationskompetenz"
Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) veranstaltet ihren dritten Best-Practice-Wettbewerb Informationskompetenz. Die Kommission freut sich auf viele interessante Wettbewerbsbeiträge. Bei Fragen stehen die Kommissionsmitglieder gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.bibliotheksverband.de/...

9. Call for Papers: Schwerpunktausgabe des IFLA-Journals zu Forschungsdaten
Weltweit engagieren sich Bibliotheken und Archive im Forschungsdatenmanagement, um damit verbundene Probleme zu lösen und neue Dienstleistungen anzubieten. Bibliotheksfachleute unterstützen Wissenschaftler/innen bei jeder Stufe der Produktion, Auswertung, Publikation und Archivierung von Forschungsdaten. Das IFLA-Journal will darum eine Schwerpunktausgabe rund um das Thema Forschungsdaten und Bibliotheken auf allen fünf Kontinenten produzieren. Die Ausgabe wird im Oktober 2016 erscheinen. Ihr besonderes Ziel ist die Sammlung der neuesten Theorien, Forschung, und Best Practice-Beispiele aus Bibliotheken, die mit effektiven und innovativen Datendienstleistungen führend sind. 
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.ifla.org/...

10. OPENMINTED: LIBER nimmt an EU-Projekt zum vereinfachten Text-and-Data-Mining teil
Das neue EU-Projekt OpenMinTeD will eine Online-Infrastruktur schaffen, die das maschinelle Recherchieren in großen Text- und Datenmengen beträchtlich vereinfachen soll. Dazu will das Projekt bereits bestehende Textauswertungswerkzeuge auffindbarer und vor allem miteinander kompatibel machen. Die geplante Infrastruktur wird Textarchive und Datenbanken zusammenbringen und eine standardisierte Schnittstelle entwickeln, die es ermöglicht, weltweit Texte und Daten zu finden und zu durchforsten.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): libereurope.eu/...

11. Fördermöglichkeiten für Bibliotheken im EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020
Die Europäische Kommission hat am 13. Oktober 2015 das neue Horizont 2020 Arbeitsprogramm 2016/17 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective Societies“ verabschiedet. In der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung werden die meisten Projekte für die sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung sowie bibliotheksrelevante Projekte gefördert. Der für Bibliotheken besonders relevante Call nennt sich "Understanding Europe: Promoting the European Public and Cultural Space" und hat insgesamt 11 verschiedene Topics.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

12. "'Mixed Methods' in den Geisteswissenschaften?"
In der Ausschreibung "'Mixed Methods' in den Geisteswissenschaften?" werden Vorhaben in den Geistes- und Kulturwissenschaften gefördert, die die Verknüpfung und das Zusammenwirken von qualitativ-hermeneutischen und digitalen Verfahren anhand einer gemeinsamen wissenschaftlichen Fragestellung ausloten. In der ersten Förderlinie können Mittel für kooperativ durchgeführte "Hybrid-Projekte beantragt werden. Antragsfrist für diese Förderlinie ist der 18. Februar 2016. In der zweiten Förderlinie können Workshops und kleinere Sommerschulen beantragt werden. Anträge werden hier laufend entgegen genommen.
Weitere Informationen: www.volkswagenstiftung.de/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im KNB
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im KNB
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im KNB

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html