dbv-Newsletter Nr. 54 2015 (24. September)

Editorial

Die ersten Artikel zur spannenden Pressereise vom 14.09. bis 16.09.2015 mit 10 Journalisten in Dänemark und Deutschland im Rahmen von „Netzwerk Bibliothek“  wurden publiziert. So berichteten bisher u.a. die taz, Deutschlandradio Kultur und die Bloggerin Marlene Hofmann. Über weitere Artikel werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Auch auf der Facebook-Seite finden Sie viele interessante Zahlen und Fakten zum dänischen Bibliothekswesen sowie Berichte und Fotos von der Pressereise.

Viel Spaß beim Nachlesen,
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. Bibliotheken heißen Flüchtlinge und Asylsuchende willkommen
2. dbv kommentiert Stellungnahme des Börsenvereins zum E-Book-Antrag der Fraktion DIE LINKE
3. Referentenentwurf der Kulturgutschutznovelle veröffentlicht
4. Tokyopop verschenkte 80 Meter Manga an Bibliotheken in Deutschland

5. Nominierungen für den Kindersoftwarepreis TOMMI stehen fest
6. Professor Dr. Konrad Umlauf erhält die Karl-Preusker-Medaille 2015
7. Hoher Besuch bei Bibliothekskongreß 2016 in Leipzig
8. „Lesen in Bewegung“: Aktionskarten-Set
9. Empfehlungskatalog  „Kolibri“ mit 50 neuen Leseempfehlungen

10. „Bibliotheken am Scheideweg”: Neue Studie zur Situation US-amerikanischer ÖB
11. „Identity Management“: Umfrage zu Sachstand und Anforderungen in wissenschaftlichen Bibliotheken

12. Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen


1. Bibliotheken heißen Flüchtlinge und Asylsuchende willkommen
Der Beirat des Deutschen Bibliotheksverbandes hat auf seiner Jahrestagung am 17. und 18. September 2015 in Dortmund Wege zur Erweiterung bereits bestehender Bibliotheksangebote für Flüchtlinge und Asylsuchende erörtert und dazu eine Erklärung veröffentlicht. Darin fordert er, die entsprechenden Bibliotheksangebote flächendeckend auszubauen. Dazu bedarf es der Unterstützung auf allen politischen und administrativen Ebenen, auf Bundesebene, auf Länderebene und den einzelnen Städten, Gemeinden und Hochschulen. Die Teilhabe an den Angeboten und Veranstaltungen der Bibliotheken soll so barrierefrei wie möglich gestaltet sein.
Zur Erklärung: www.bibliotheksverband.de/...

2. dbv kommentiert Stellungnahme des Börsenvereins zum E-Book-Antrag der Fraktion DIE LINKE
Der Deutsche Bibliotheksverband hat mit seiner Stellungnahme vom 23.09. die Stellungnahme des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zum Antrag der Fraktion DIE LINKE zur Sicherstellung der Verleihbarkeit digitaler Medien entsprechend analoger Werke in Öffentlichen Bibliotheken kommentiert und den Sachverhalt richtig gestellt. Der Antrag der Fraktion wird am 24.09. im Bundestag beraten.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

3. Referentenentwurf der Kulturgutschutznovelle veröffentlicht
Am 15. September wurde der überarbeitete Referentenentwurf zur Novellierung des Kulturgutschutzgesetzes im Internet veröffentlicht.  Mit dieser gesetzlichen Neuregelung sollen bisher bestehende Defizite im Bereich des Kulturgutschutzes in Deutschland geschlossen werden. Nach der Veröffentlichung des Entwurfs beginnt nun die zweite Runde der Ressortabstimmung. Länder, kommunale Spitzenverbände, Fachkreise und Verbände erhalten bis zum 7. Oktober ebenfalls die Möglichkeit, Stellungnahmen zum Referentenentwurf einzureichen. Der Deutsche Bibliotheksverband bereit derzeit eine Stellungnahme vor. Das Gesetz soll 2016 in Kraft treten. 
Weitere Informationen: www.bundesregierung.de/...

4. Tokyopop verschenkte 80 Meter Manga an Bibliotheken in Deutschland
Binnen weniger Stunden hatten sich mehr als 400 Bibliotheken gemeldet:  TOKYOPOP hatte eine Aktion ins Leben gerufen, die ausgewählte Mangas an Bibliotheken verschenkt. Gerade junge Menschen können damit besonders gut angesprochen werden. Die Aktion richtete sich an die Mitglieder des Deutschen Bibliotheksverbands, die eine entsprechende Nachricht erhielten. Die 100 kostenlosen Pakete mit jeweils 80cm Manga waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen.
Weitere Informationen zu Tokyopop: www.tokyopop.de

5. Nominierungen für den Kindersoftwarepreis TOMMI stehen fest
Eine Fachjury aus Journalisten und Medienpädagogen hat die „Tomminierungen“ für den diesjährigen Kindersoftwarepreis TOMMI ausgewählt. In über 20 Öffentlichen Bibliotheken deutschlandweit stürzt sich nun die Kinderjury in die heiße Testphase. Denn beim TOMMI, der auch in seinem 14. Jahr unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin  Manuela Schwesig steht, haben Kinder das letzte Wort. Die Preisverleihung findet am 16. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. Herausgeber des TOMMI sind der Family Media Verlag in Freiburg und das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Unterstützt wird die Auszeichnung 2015 von ZDF Kinder- und Jugendprogramm, der Frankfurter Buchmesse, Google und dem Deutschen Bibliotheksverband.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

6. Professor Dr. Konrad Umlauf erhält die Karl-Preusker-Medaille 2015
Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V., verleiht die Karl-Preusker-Medaille 2015 an den renommierten Bibliothekswissenschaftler und -praktiker Professor Dr. Konrad Umlauf, der am bibliothekswissenschaftlichen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin lehrt. Die Bundesvereinigung würdigt damit Umlaufs herausragende Kompetenz in Theorie und Praxis des Bibliotheks- und Informationssektors. Die Auszeichnung wird am 30. Oktober im Grimm-Zentrum in Berlin verliehen.
Weitere Informationen: www.bideutschland.de/...

7. Hoher Besuch bei Bibliothekskongreß 2016 in Leipzig
Für den 6. Deutschen Bibliothekskongreß 2016, der vom 14.-17. März 2016 in Leipzig stattfindet, hat sich hoher Besuch angekündigt: Sowohl IFLA-Präsidentin Donna Scheeder als auch die Präsidentin der American Library Association, Sari Feldman, werden auf Einladung von Bibliothek & Information Deutschland (BID) an der deutschen bibliothekarischen Triennale teilnehmen. Hintergrund ihrer Teilnahme ist u.a. die Rolle der USA als Gastland des kommenden Bibliothekskongresses. Die beiden US-amerikanischen Bibliothekslobbyistinnen werden u.a. in Plenarveranstaltungen sprechen und an Podiumsdiskussionen teilnehmen.
Weitere Informationen: www.bid-kongress-leipzig.de/...

8. „Lesen in Bewegung“: Aktionskarten-Set
Das Aktionskarten-Set mit Übungen, Spielen und Kreativideen der Initiative „Lesen in Bewegung“ steht nun allen interessierten Multiplikatoren als Download auf der Website der Stiftung Lesen zur Verfügung. Die Leseförderideen mit Bewegungsansätzen sind für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren konzipiert und lassen sich einfach in der Praxis umsetzen.
Weitere Informationen: www.stiftunglesen.de/...

9. Empfehlungskatalog „Kolibri“ mit 50 neuen Leseempfehlungen
Der neue Empfehlungskatalog „Kolibri. Kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern. Leseempfehlungen 2015/2016“, herausgegeben von Baobab Books, präsentiert Kinder- und Jugendbücher für alle Altersstufen, die eine respektvolle Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen und verschiedene Aspekte des interkulturellen Zusammenlebens aufzeigen. Eine unabhängige Redaktion wählte 50 Leseempfehlungen aus. Die Besprechungen werden ergänzt durch Angaben zu u.a. Schauplatz und Lesealter. Die handliche Broschüre ist ein praktisches Hilfsmittel für Eltern, Lehrkräfte, Bibliothekare, Buchhändler und alle, die sich mit Literatur für Kinder und Jugendliche befassen.
Zu den Bezugsquellen: www.jugendliteratur.org/...

10. „Bibliotheken am Scheideweg”: Neue Studie zur Situation US-amerikanischer ÖB
Laut einer neuen Studie des renommierten Pew Research Center in Washington sind die Öffentlichen Bibliotheken in den USA zurzeit gegenläufigen Strömungen ausgesetzt: Zwar seien die Bürgerinnen und Bürger davon überzeugt, daß Bibliotheken wichtige Einrichtungen des Gemeinwesens sind, und zeigten starkes Interesse an Bibliotheken, die neue Angebote bereithalten. Aber trotz dieses öffentlichen Interesses an zusätzlichen Bibliotheksdienstleistungen gebe es Anzeichen dafür, daß die Anzahl von Bibliotheksbesucher/innen in den letzten drei Jahren leicht gesunken sei. Allerdings sei es zu früh, um diesbezüglich von einem Trend zu sprechen.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.pewinternet.org/...

11. „Identity Management“: Umfrage zu Sachstand und Anforderungen in wissenschaftlichen Bibliotheken
Der europäische Verband wissenschaftlicher Bibliotheken LIBER arbeitet am EU-Projekt AARC mit. Im letzten Jahrzehnt sind in ganz Europa nationale Identitätskonsortien für Forschung und Lehre („Identity Federations for Research and Education“) entstanden. Das AARC-Projekt will die Umsetzung föderaler Zugangssysteme in verschiedenen Forschungsgemeinden, darunter das Bibliothekswesen, fördern. Um die Bedürfnisse und Anforderungen hinsichtlich des Identitätsmanagements, den aktuellen Wissens- und Kenntnisstand sowie eventuelle Hindernisse für die Teilnahme an einem Identitätsverbund zu ermitteln, fordert LIBER die wissenschaftlichen Bibliotheken zur Teilnahme an einer Umfrage auf.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.surveymonkey.com/...

12. Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen
Kommunaler Klimaschutz ist ein Schwerpunkt der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Seit 2008 hat das BMUB mit der Kommunalrichtlinie mehr als 7.300 Klimaschutzprojekte (z.B. Sanierung von Innen- und Hallenbeleuchtung mit LED-Technologie) in über 3.000 Kommunen unterstützt. Ab dem 01. Januar 2016 bis 31. März 2016 können interessierte kommunale Antragsteller, kulturelle und soziale Einrichtungen, öffentliche gemeinnützige Bildungsträger, Werkstätten für behinderte Menschen sowie Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus erneut ihre Anträge beim Projektträger Jülich einreichen. Eine zeitnahe Beratung über die aktuell gültigen Förderbedingungen wird empfohlen.
Weitere Informationen: www.ptj.de/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im KNB
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im KNB
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im KNB

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html