dbv-Newsletter Nr. 47 2015 (18. Juni)

Editorial

Editorial
Netzwerk Bibliothek – machen Sie Ihre Bibliotheksarbeit sichtbar!
In den Sommermonaten stehen in Ihrer Bibliothek sicherlich viele Veranstaltungen und Aktionen an. Dieses können Sie auch über "Netzwerk Bibliothek" kommunizieren. Sie leisten dadurch Ihren Beitrag, zeitgemäße Bibliotheksarbeit auf Bundesebene sichtbar zu machen. Neu auf der Website ist, dass Sie auch die Angebote und Services Ihrer Bibliothek darstellen können. Zur Eingabe nutzen Sie bitte einfach den Login im Bereich "Für Bibliotheken": www.netzwerk-bibliothek.de

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv begrüßt Ergebnisse der Abstimmung des Rechtsausschusses des Europaparlaments über den Bericht von Julia Reda zur Evaluation des EU-Urheberrechts
2. LeYo! und Onilo.de – Aktionsangebote für Bibliotheken
3. Bundesweite Interkulturelle Woche 2015: „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“
4. Neues Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden“

5. EBLIDA-Positionspapier und -Aktionsplan zu E-Leihe und Urheberrecht veröffentlicht
6. Antrag im Bundestag zur Stärkung der Kultur im ländlichen Raum
7. Weiterbildung zum geprüften Fachwirt für Medien und Informationsdienste in NRW
8. Der „IFLA/Brill Open Access Award 2015” geht in die Niederlande
9. NMC Horizon Report 2015: Initiativen, Innovationen und Pilotprojekte in Bibliotheken gesucht

10. Bibliothekar/innen mit Zivilcourage: Ferguson Public Library ist „Bibliothek des Jahres“
11. „Bibliotourismus“: Interaktive Karte bibliothekarischer Reiseziele

12. ELINET: Website zur „Literacy Week“ online


1. dbv begrüßt Ergebnisse der Abstimmung des Rechtsausschusses des Europaparlaments über den Bericht von Julia Reda zur Evaluation des EU-Urheberrechts
Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat in seiner Sitzung am 16. Juni über den Bericht von Julia Reda zur Evaluation des Europäischen Urheberrechts (den sogenannten „Reda Report“) abgestimmt. Dabei hat der Ausschuss unter anderem der Einschätzung der Verfasserin zugestimmt, dass „Bibliotheken einen unverzichtbaren Beitrag zur Wissensvermittlung leisten und unter anderem zum Recht zur Ausleihe von Informationen in digitalen Formaten befugt sein sollen […]“. Gleichzeitig betont Reda, dass die Urheber eine angemessene Vergütung für die digitale Ausleihe erhalten sollen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. LeYo! und Onilo.de – Aktionsangebote für Bibliotheken
Über die Website "Netzwerk Bibliothek" können Bibliotheken von den Aktionsangeboten unserer Kooperationspartner Carlsen Verlag und der Verlagsgruppe Oetinger im Bereich digitale Leseförderung profitieren. Interessierte Bibliotheken können die Produkte LeYo! und Onilo.de kostenlos für ihre bibliothekspädagogische Arbeit nutzen.
Weitere Informationen: netzwerk-bibliothek.de/...

3. Bundesweite Interkulturelle Woche 2015: „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“
Die Interkulturelle Woche (IKW) findet dieses Jahr vom 27. September bis 3. Oktober unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ statt. „Refugees Welcome!“ lautet das Motto zum Tag des Flüchtlings, der am 2. Oktober begangen wird. Die Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird vom Ökumenischen Vorbereitungsausschuss (ÖVA) organisiert. Die IKW findet seit 1975 Ende September statt und hat 2015 ihr 40-jähriges Jubiläum. Sie wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. Bundesweit werden in mehr als 500 Städten und Gemeinden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW.
Weitere Informationen: www.interkulturellewoche.de

4. Neues Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden“
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat das Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden" ins Leben gerufen, dessen Ziel die Unterstützung von Kommunen bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher ist. Sechs regionale Servicebüros der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung helfen ab Juli 2015 Städten und Landkreisen dabei, junge Flüchtlinge in Kita und Schule willkommen zu heißen und beim Übergang ins Berufsleben zu begleiten. Sie bieten Beratungen und Qualifizierungen für Mitarbeitende kommunaler Einrichtungen an und unterstützen auch Behörden, Vereinen sowie Bildungs- und Flüchtlingseinrichtungen vor Ort bei der Etablierung lokaler Bündnisse. Städte, Kommunen und ehrenamtlich organisierte Personen, die solche Bündnisse gründen wollen, können sich ab sofort bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung melden.
Weitere Informationen: www.bmfsfj.de/...

5. EBLIDA-Positionspapier und -Aktionsplan zu E-Leihe und Urheberrecht veröffentlicht
EBLIDA, die unabhängige europäische Dachorganisation der nationalen Bibliotheks-, Informations-, Archiv- und Dokumentationsverbände in Europa,  hat kürzlich ihre Position zum Thema E-Leihe und Urheberrecht im Rahmen der Konsultation des Europäischen Gerichtshofs veröffentlicht. Die Organisation ruft dazu auf, diese Position den für das Urheberrecht zuständigen Behörden in allen Mitgliedstaaten weiterzuleiten.
Weitere Informationen: www.eblida.org/...

6. Antrag im Bundestag zur Stärkung der Kultur im ländlichen Raum
Die Förderung der Kultur im ländlichen Raum soll nach dem Willen der Koalitionsfraktionen weiterentwickelt werden. In ihrem gemeinsamen Antrag fordern CDU/CSU und SPD die Bundesregierung auf, besonders Regionen und Kommunen verstärkt zu unterstützen, die vom demographischen Wandel betroffen sind. Die vielfältigen sozialen, ökonomischen und finanziellen Probleme in diesen Regionen und Kommunen hätten unmittelbare Auswirkungen auf das kulturelle Leben und die Kulturpolitik. Konkret wird u.a. gefordert, zu prüfen, inwiefern das Antrags- und Vergabesystem der Kulturförderung vereinfacht und Kulturakteure vor Ort bei der Beantragung öffentlicher Fördermittel unterstützt werden können.
Weitere Informationen: dip21.bundestag.de/...

7. Weiterbildung zum geprüften Fachwirt für Medien und Informationsdienste in NRW
Am 2. November 2015 beginnt der zweite Lehrgang zum Fachwirt/zur Fachwirtin für Medien- und Informationsdienste. Angeboten vom ZBIW der Fachhochschule Köln bietet der Lehrgang 16 Interessierten aus Archiven, Bibliotheken und Informationseinrichtungen die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und für die Übernahme von Fach- und Führungsverantwortung im mittleren Management zu qualifizieren. Anmeldungen sind ab sofort bis spätestens 21. September 2015 möglich.
Weitere Informationen: www.fh-koeln.de/...

8. Der IFLA/Brill Open Access Award 2015” geht in die Niederlande
Der IFLA/Brill Open Access Award wurde vom Weltbibliotheksverband in Partnerschaft mit dem wissenschaftlichen Verlagshaus Brill 2013 ausgelobt, um bedeutende Initiativen im Bereich der Open-Access-Publizistik zu würdigen. In diesem Jahr hat die Jury das “Directory of Open Access Books (DOAB)“ aus den Niederlanden als besonders herausragendes und bahnbrechendes Projekt dieser Art ausgewählt. DOAB ist ein Verzeichnis für Bücher, die zu Open-Access-Bedingungen veröffentlicht werden. Es bietet einen suchbaren Index von zur Zeit über 2800 expertengeprüften Titeln mit Links zur Webseite des jeweiligen Herausgebers. Der Zugriff auf diese Titel hat sich durch die Aufnahme in das DOAB mehr als verdoppelt.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.ifla.org/...

9. NMC Horizon Report 2015: Initiativen, Innovationen und Pilotprojekte in Bibliotheken gesucht
Der Expertenbeirat für den Bibliotheksteil des NMC Horizon Reports hat die Themen für die kommende Ausgabe dieser Studie zur Anwendung neuer Medien und Technologien in Bibliotheken veröffentlicht. Es wurden jeweils sechs aktuelle Trends, substantielle Herausforderungen und technologische Entwicklungen festgelegt, die in der „2015 Library Edition“ untersucht werden sollen. Zu diesem Zweck ruft der Beirat die internationale Fachgemeinde auf, Initiativen, Projekte und Innovationen aus ihrem eigenen Arbeitsfeld einzureichen. Die „NMC Horizon Report Library Edition“ entsteht in Zusammenarbeit des New Media Consortiums mit der Bibliothek der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur sowie der Technischen Informationsbibliothek Hannover.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.nmc.org/...

10. Bibliothekar/innen mit Zivilcourage: Ferguson Public Library ist „Bibliothek des Jahres“
Das US-amerikanische Library Journal und der Verlag Gale honorieren mit ihrem „Library of the Year Award 2015“ in diesem Jahr ein besonderes Beispiel des gesellschaftlichen Beitrags von Bibliotheken. In der nach der Ermordung eines afroamerikanischen Jugendlichen durch die Polizei tief gespaltenen, von Unruhen und gewalttätigen Auseinandersetzungen heimgesuchten Kommune von Ferguson waren nahezu alle öffentlichen Einrichtungen, einschließlich der Schulen, tagelang geschlossen. Nur die Bibliothek hielt ihre Türen offen und wurde für Schulkinder, Eltern und andere Gemeindemitglieder zu einer wichtigen Anlaufstelle. Dafür erhielten Bibliotheksleiter Scott Bonner und sein Team nun öffentliche Anerkennung.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): lj.libraryjournal.com/...

11. Bibliotourismus: Interaktive Karte bibliothekarischer Reiseziele
Die Association des Biblitothécaires de France (abf), der bibliothekarische Berufsverband in Frankreich, hat beim IFLA-Weltkongress 2014 in Lyon eine Karte mit Bibliotheken lanciert, die internationale Fachbesucher/innen empfangen und/oder selbst Teammitglieder in Bibliotheken des Auslands entsenden. Ursprünglich an die Francophonie, d.h. an die französischsprachige Welt adressiert, hat sich die Bandbreite der auf dieser Karte verzeichneten Einrichtungen schnell erweitert. Zur Zeit zählt sie über 150 Einträge. Jeder Punkt auf der Karte repräsentiert eine Einrichtung, deren Merkmale (Zielgruppen, Architektur, Dienstleistungen, Umfeld...) von einer/einem Mitarbeiter/in beschrieben und mit Photos illustriert werden.
Tragen auch Sie Ihre Einrichtung ein unter: www.abf.asso.fr/...

12. ELINET: Website zur „Literacy Week“ online
An die zweite ELINET-Konferenz anknüpfend ist nun die Website www.literacyweek.eu online gegangen. Die erste europaweite “Literacy Week” findet vom 8. bis 17. September statt. Die Website enthält umfangreiche Informationen der ELINET-Partner rund um Lesekompetenz, Text- und Leseverständnis sowie Empfehlungen, Richtlinien und Praxisbeispiele zum Thema. Institutionen sind ferner eingeladen, ihre auf die „Literacy Week“ bezogenen Veranstaltungen auf der Website einzutragen. Hinter ELINET verbirgt sich das „European Literacy Policy Network“ mit 78 Partnerorganisationen aus 28 Ländern.
Weitere Informationen: www.literacyweek.eu

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im KNB
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im KNB
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im KNB

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html