dbv-Newsletter Nr. 39 2015 (13. Februar)

Editorial

Seit Oktober 2014 begleitet der dbv die Bibliothekskampagne „Netzwerk Bibliothek“ auch mit einer neuen Facebook-Seite und postet täglich Wissenswertes, Interessantes und Lustiges zur Kampagne und bibliothekarischen Themen. Nach nur vier Monaten konnte die 1.000 Fan-Marke geknackt werden! Wir freuen uns sehr über so viel Zuspruch und sind natürlich auch weiterhin an Feedback, Anregungen und vor allem Neuigkeiten und Aktionen rund um „Netzwerk Bibliothek“ interessiert. Gut vernetzt über:  https://www.facebook.com/deutscherbibliotheksverband
Ihr dbv-Newsletter-Team

Inhaltsübersicht

1. Neue Spitze des Bibliotheksverbands in Baden-Württemberg
2. Ausschreibung: E-Learning bei Vermittlung von Informationskompetenz
3. KEK: Aufruf für Modellprojekte 2015  –  "Vergessene  Kostbarkeiten"
4. Bibliotheken engagieren sich erfolgreich für "Lesestart"
5. Der Leipziger Lesekompass – Fürs Lesen begeistern

6. Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters fördert fünf neue Projekte für „Ein Netz für Kinder“
7. „Food Literacy“: Öffentliche Bibliothek in den USA ermöglicht „Ausleihe“ von Ackerland
8. Text and Data Mining: LIBER entwickelt Gemeinsame Prinzipien
9. Ethische Dilemmata in der Informationsgesellschaft: Probleme und Lösungen

10. Public Libraries 2020 Tour
11. Förderung Allianz Kulturstiftung

12. RISE – Förderung von Personalaustausch in Horizon 2020


1. Neue Spitze des Bibliotheksverbands in Baden-Württemberg
Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband bestätigte Ende Januar in Stuttgart den Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup als Vorsitzenden. Zur zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Marion von Wartenberg, Staatssekretärin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sie tritt die Nachfolge von Walldorfs Bürgermeisterin Christiane Staab an.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/landesverbaende/baden-wuerttemberg/presse.html

2. Ausschreibung: E-Learning bei Vermittlung von Informationskompetenz

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv schreibt einen Best-Practice-Wettbewerb zum Thema „Der Einsatz von E-Learning bei der Vermittlung von Informationskompetenz“ aus. Damit sollen vorbildliche Konzepte und Umsetzungen der  Vermittlung von Informationskompetenz gefördert werden. Best-Practice-Beispiele sollen bekannt gemacht werden und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekarinnen und Bibliothekare aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen.
Einsendeschluss ist der 28.02.2015.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/informationskompetenz/best-practice-wettbewerb.html

3. dbv-Vorsitzender diskutiert auf Transformationskonferenz der Adenauer-Stiftung
Der dbv-Vorsitzende Frank Simon-Ritz hat im Rahmen der 3.Transformationskonferenz Digitalisierung der Konrad-Adenauer-Stiftung am 22. Januar an einer Podiumsdiskussion teilgenommen. Gemeinsam mit dem Autor und Blogger Johnny Haeusler diskutierte er zum Thema Kulturgüter im digitalen Raum und gab im Anschluss ein Interview für das Themenportal zum Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse/dbv-vortraege-interviews-presse.html

4. Bibliotheken engagieren sich erfolgreich für "Lesestart"
Bibliotheken in ganz Deutschland setzen mit dem bundesweiten Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ nachhaltige Impulse für die frühkindliche Leseförderung. Das belegen jetzt auch die aktuellen Zahlen der wissenschaftlichen Begleituntersuchung: So finden regelmäßig Lesestart-Veranstaltungen in den teilnehmenden Bibliotheken statt; im Schnitt steigerte sich das Veranstaltungsangebot durch Lesestart um 36 Prozent pro Monat. Außerdem haben 72 Prozent der Bibliotheken neue Bücher und Medien für die Lesestart-Zielgruppe angeschafft. Motiviert durch die Möglichkeiten, die das Programm den Bibliotheken eröffnet, wollen 86 Prozent von ihnen auch weiterhin Lesestart unterstützen. Die Zwischenergebnisse der Untersuchung belegen außerdem, dass Lesestart positiv auf das Vorleseverhalten einwirkt, denn 90 Prozent der Eltern nutzen die in den Lesestart-Sets enthaltenen Bücher auch noch ein Jahr nach Erhalt des Sets.
Weitere Informationen: www.lesestart.de

5. Der Leipziger Lesekompass – Fürs Lesen begeistern
Der von der Stiftung Lesen und der Leipziger Buchmesse gemeinsam herausgegebene „Leipziger Lesekompass“ gibt allen Interessierten jährlich eine konkrete Orientierungshilfe für die Auswahl geeigneter Bücher und Medien an die Hand. Er richtet sich vor allem auch an Kinder und Jugendliche, die sich bisher wenig oder gar nicht für das Lesen begeistern. Die prämierten Titel greifen häufig aktuelle Trends auf, stellen einen Bezug zu den aktuellen Lebenswelten von Kindern her und gehen auf die unterschiedlichen Lesevorlieben von Jungen und Mädchen ein. In die Auswahl werden sowohl Büchern als auch Hörbücher und digitale Lesemedien wie E-Books und Apps einbezogen.
Weitere Informationen: http://www.leipziger-buchmesse.de/lesekompass/

6. Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters fördert fünf neue Projekte für „Ein Netz für Kinder“
Im Rahmen der Förderinitiative „Ein Netz für Kinder“ werden fünf weitere kindgerechte und qualitätsvolle Internetangebote mit insgesamt bis zu 235.000 Euro unterstützt. „Ein Netz für Kinder“ ist eine gemeinsame Initiative von Politik und Wirtschaft mit dem Ziel, einen attraktiven und sicheren Surfraum für Kinder von sechs bis zwölf Jahren zu schaffen. Mit der Förderung sollen die Anzahl, Qualität und Auffindbarkeit guter Websites für Kinder erhöht werden.
Weitere Informationen:  http://www.enfk.de/

7. „Food Literacy“: Öffentliche Bibliothek in den USA ermöglicht „Ausleihe“ von Ackerland
Die LibraryFarm ist ein ökologischer Gemeinschaftsgarten auf einem Grundstück, das der Bibliothek von Cicero / Northern Onondaga im US-Bundestaat New York gehört. Sie soll einen Ort bieten, an dem die Nutzerinnen und Nutzer selbst Hand anlegen und dadurch Kenntnisse über biologischen, nachhaltigen Garten- und Ackerbau erwerben können. Neben der gemeinsamen Bewirtschaftung einer Ackerfläche können die Mitglieder auch einzelne Parzellen zur individuellen Nutzung „ausleihen“.
Weitere Informationen: http://bit.ly/1CipsDi

8. Text and Data Mining: LIBER entwickelt Gemeinsame Prinzipien
Der Europäische Verband Wissenschaftlicher Bibliotheken LIBER arbeitet zur Zeit an der Entwicklung einer Reihe von Prinzipien, die unter dem Kurztitel "Haager Erklärung" über Fachrichtungen und Sektoren hinweg Einigkeit bezüglich des Nutzens und der Nutzung von Text and Data Mining (TDM) schaffen sollen. Bibliothekarische Akteure können sich noch bis zum 20. Februar 2015 beteiligen.
Weitere Informationen: http://bit.ly/1uJg8bE

9. Ethische Dilemmata in der Informationsgesellschaft: Probleme und Lösungen
FAIFE, der Ausschuss für Freien Zugang zu Informationen und Meinungsfreiheit des Weltbibliotheksverbands IFLA, hat ein englischsprachiges Referenzwerk zu ethischen Fragen in der Informationsgesellschaft publiziert. Der Band “Ethical Dilemmas in the Information Society. How Codes of Ethics Help to Find Ethical Solutions” versammelt die Beiträge zur gleichnamigen FAIFE-Konferenz des letzten Jahres und bietet Orientierung bei den ethischen Fragen, die mit der Produktion und Organisation von Informationen sowie ihrer Bereitstellung für Nutzer/innen verbunden sind.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): http://bit.ly/1z8k3ds

10. Public Libraries 2020 Tour
Die Initiative „Public Libraries 2020“ hat am 2. Februar offiziell ihre „Public Libraries 2020-Tour“ gestartet. Im Rahmen dieser Tour wird durch Einbindung von Nutzern, Bibliothekaren und politische Entscheidungsträgern über die Erfolgsgeschichten von Bibliotheken berichtet werden. Über einen YouTube-Kanal wird über die Aktivitäten der Initiative informiert. Ziel der Tour ist es, die Arbeit der über 65.000 Öffentlichen Bibliotheken in Europa sichtbar zu machen und die zahlreichen Angebote und Leistungen in den Bereichen soziale, digitale Inklusion und Lebenslanges Lernen hervorzuheben.
Weitere Informationen: http://www.publiclibraries2020.eu/news/public-libraries-2020-tour-highlights-today%E2%80%99s-library-stories

11. Förderung Allianz Kulturstiftung

Bis zum 31. März können noch Projektanträge für eine Förderung der Allianz Kulturstiftung eingereicht werden. Die Allianz Kulturstiftung wendet sich in erster Linie an den akademischen und künstlerischen Nachwuchs in Europa. Unterstützt werden vornehmlich Kooperationsprojekte, an denen Partner aus mindestens drei Ländern beteiligt sind. Besonderes Augenmerk verwendet die Allianz Kulturstiftung dabei auf Projekte, welche die beteiligten Künstler und Kultureinrichtungen in Europa langfristig miteinander vernetzen.
Weitere Informationen: https://kulturstiftung.allianz.de/stiftung/richtlinien_und_foerderkriterien/index.html

12. RISE – Förderung von Personalaustausch in Horizon 2020
Die Europäische Kommission hat die zweite Ausschreibung der Förderlinie "Research and Innovation Staff Exchange" (RISE) im Marie Skłodowska -Curie Programm veröffentlicht. RISE unterstützt intersektorale und internationale Mobilität durch die Entsendung und Aufnahme von wissenschaftlichem, technischem und administrativem Personal. Damit soll die Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen aus dem akademischen und dem nicht-akademischen Bereich sowie zwischen Europa und Drittländern gestärkt werden. Gefördert wird der Austausch sowohl von wissenschaftlichem als auch administrativem und technischem Personal. Frist für die Einreichung von Anträgen ist der 28. April 2015.
Weitere Informationen: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/calls/h2020-msca-rise-2015.html


Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im KNB
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im KNB
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im KNB

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html