dbv-Newsletter Nr.23 2014 (21. Mai)

Editorial

Anlässlich seines 10 jährigen Jubiläums diskutiert das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken (KNB) am Mittwoch, den 4. Juni auf dem Bibliothekartag in Bremen Visionen für eine tragfähige, zukunftsgewandte Bibliotheksentwicklung in Deutschland: http://www.bibliotheksportal.de/index.php?id=464

Ihr dbv Newsletterteam

Inhaltsübersicht

1. Dbv Pressemitteilung zum Scheitern der Verhandlungen der WIPO
2. Der Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2014 geht an Henning Bleyl
3. Bibliotheken, Archive und Forschungseinrichtungen fordern angemessene Urheberrechtsgesetze: Dbv unterzeichnet IFLA-Brief an EU-Kommission
4. Aktuelle Publikation des Kulturrates zu „Kultur macht stark“
5. Lesestart auf dem Bremer Bibliothekartag

6. Neue Publikation aus dem Umweltbundesamt für Bibliotheken
7. Bewerbung zur Teilnahme der Konferenz  "Bildung für nachhaltige Entwicklung" bis 11. Juni 2014
8. Förderung: Auslobung des Hessischen Leseförderpreis 2014
9. Großbritannien: Parlament beschließt Urheberrechtsreform

10. EU-Förderung: Online-Datenbank für Partnersuche im Programm „Kreatives Europa“
11. EU-Förderung:  Neue Ausschreibungen für wissenschaftliche Bibliotheken in Horizont 2020

12. EU-Förderung: Ausschreibung für weitere Finanzierung der Europeana veröffentlicht


1. Dbv Pressemitteilung zum Scheitern der Verhandlungen der WIPO
Der dbv beklagt in seiner Pressemitteilung  das Scheitern internationaler Einigung zugunsten grenzübergreifender Bibliotheksservices. Die Verhandlungen zwischen den mehr als 180 Mitgliedsstaaten der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zugunsten staatenübergreifender Schrankenregelungen für Bibliotheken sind vorerst am Votum der EU gescheitert. Damit bleiben die Schwierigkeiten, die sich für Bibliotheken aus einem international unterschiedlich geregelten Urheberrecht ergeben, bestehen.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse.html

2. Der Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2014 geht  an Henning Bleyl
Der mit 5.000 Euro dotierte Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken (Helmut-Sontag-Preis) geht in diesem Jahr an Henning Bleyl, Kulturredakteur der taz Nord für seine kontinuierliche Berichterstattung über Entwicklung und Stand der Bibliotheken in Norddeutschland.
Die Preisverleihung durch den Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und die WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) findet am 6. Juni 2014 im Rahmen der Abschlussveranstaltung Bibliothekartages in Bremen statt.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse.html

3. Bibliotheken, Archive und Forschungseinrichtungen fordern angemessene Urheberrechtsgesetze: Dbv unterzeichnet IFLA-Brief an EU-Kommission  
Mehr als 60 Bibliotheken, Archive und Forschungseinrichtungen, die über  650.000 Informationsfachleute vertreten, fordern in einem von der International Federation of Library Associations (IFLA) initiierten Brief die EU-Kommission auf, sich konstruktiv an den Diskussionen der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zu Urheberrechtsschranken für Bibliotheken WIPO zu beteiligen. Die Unterzeichner reagieren damit auf den Versuch der EU, bei der letzten Sitzung des Ständigen Ausschusses für Urheberrechtsfragen der WIPO Beschlüsse zu revidieren, die zuvor von allen in der WIPO vertretenen Staaten vereinbart wurden.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): http://www.ifla.org/node/8619

4. Aktuelle Publikation des Kulturrates zu „Kultur macht stark“
„Es geht voran!“, titelt das Dossier des Deutschen Kulturrats zu „Kultur macht stark“. Die Beilage zur aktuellen Ausgabe der „Politik & Kultur“ gewährt  einen tieferen Einblick in das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Der Deutsche Bibliotheksverband ist gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen mit dem Leseförderungsprogramm „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ einer der insgesamt 34 Programmpartner im Rahmen von “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”.
Weitere Informationen: http://www.kulturrat.de/dossiers/kulturmachtstark.pdf

5. Lesestart auf dem Bremer Bibliothekartag
Lesestart ist in diesem Jahr auf dem 103. Bremer Bibliothekartag zu Gast. Am 05. Juni von 9:30 bis 12:00 Uhr findet in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen die Veranstaltung Lesestart im Dialog - Eine Austauschbörse für Bibliotheken zum bundesweiten Lesestart-Programm statt. Das Lesestart-Team freut sich auf einen anregenden Austausch mit und unter Bibliothekskollegen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Stadtbibliothek Bremen, Zentralbibliothek, Wall-Saal, Am Wall 201, 28195 Bremen.
Weitere Informationen: http://www.bibliothekartag2014.de/index.php?id=4

6. Neue Publikation aus dem Umweltbundesamt für Bibliotheken
 Das Umweltbundesamt hat ein neues Kinderbuch zum Thema Abfall veröffentlich: „Nachrichten aus der Tonne“. Im Buch begeben sich die Kinder, Leo und Polly, auf die Spuren des Abfalls. Woher kommt er, wo ist er zu finden und vor allem wie vermeidet man ihn. Der Titel wird interessierten Bibliotheken kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese können sich bis zum 11.06.2014 unter der E-Mail-Adresse erik.hennig@uba.de melden.
Weitere Informationen: http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/nachrichten-aus-der-tonne

7. Bewerbung zur Teilnahme der Konferenz  "Bildung für nachhaltige Entwicklung" bis 11. Juni 2014
Am 29. und 30. September 2014 findet im World Conference Center Bonn die nationale Konferenz zum Abschluss der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) statt. Über die Webseite der Konferenz besteht die Möglichkeit, sich um die Teilnahme zu bewerben. Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und eine Ausstellung präsentiert die nationale Arbeit für Bildung für nachhaltige Entwicklung in den vergangenen zehn Jahren.
Weitere Informationen: bnekonferenz2014.de

8. Förderung: Auslobung des Hessischen Leseförderpreis 2014
Die Ausschreibung richtet sich an alle öffentlichen, gemeinnützigen Einrichtungen (haupt- und ehrenamtliche Bibliotheken, (Förder-)Vereine, etc.) in Hessen, die sich im Bereich der Leseförderung engagieren und dabei über den Standard der allgemeinen Bibliotheksarbeit hinausgehen. Gesucht werden Initiativen, die zwischen dem 1. September 2013 und dem 31. August 2014 realisieren worden sind und durch die die Kinder und Jugendliche erstmals an die Bibliothek herangeführt wurden. Einsendeschluss für Bewerbungsunterlagen ist der 31. August 2014.
Weitere Informationen: http://hessische-lesefoerderung.de/lesefoerderpreis/ausschreibung.html

9. Großbritannien: Parlament beschließt Urheberrechtsreform
Mit der Bestätigung durch das House of Lords am 14. Mai 2014 haben beide Kammern des britischen Parlaments eine Urheberrechtsreform für das Vereinigte Königreich beschlossen. Wie die Libraries and Archives Copyright Alliance des Berufsverbands CILIP (Chartered Institute of Library and Information Professionals) meldet, wurden damit drei Ausnahmegruppen in das entsprechende gesetzliche Regelwerk eingefügt: 1. Menschen mit Behinderung; 2. Forschung, Bildung, Bibliotheken und Archive sowie 3. die öffentliche Verwaltung. Die Neuregelung soll am 1. Juni 2014 in Kraft treten.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): http://www.ipo.gov.uk/hargreaves-copyright-techreview

10. EU-Förderung: Online-Datenbank für Partnersuche im Programm „Kreatives Europa“
Das Creative Europe Desk KULTUR in Italien hat eine europaweite (englischsprachige) Datenbank online geschaltet, auf der Kultureinrichtungen nach Projektpartnern für ihr Vorhaben suchen können. Die Datenbank soll als zusätzliche Hilfe für interessierte Institutionen dienen, um die Suche nach geeigneten europäischen Kooperationspartnern für viele Kultureinrichtungen zu vereinfachen. Weitere Informationen: http://cultura.cedesk.beniculturali.it/partnersearch/
 
11. EU-Förderung:  Neue Ausschreibungen für wissenschaftliche Bibliotheken in Horizont 2020
Im ersten Schwerpunkt des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation Horizont 2020 ist der Programmteil Forschungsinfrastrukturen angesiedelt. Eine für Bibliotheken relevante Ausschreibung findet sich in dem Call „e-infrastructures“ (Gesamtbudget: 16,5 Mio.) des Arbeitsprogramms 2014/2015 unter der Topic „Provision of core services across e-infrastructures“. Eine weitere bedeutende Ausschreibung findet sich in dem Call „Support to innovation, human resources, policy and international cooperation” (Gesamtbudget: 82 Mio.) unter dem Topic  „New professions and skills for e-infrastructures“.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksportal.de/themen/foerderdatenbank/nachrichten/nachrichten-detail/article/zwei-ausschreibungen-fuer-wissenschaftliche-bibliotheken-in-horizont-2020.html

12. EU-Förderung: Ausschreibung für weitere Finanzierung der Europeana veröffentlicht
„Connecting Europe Facility“ (CEF) ist das neue Infrastrukturprogramm der EU, das die Nachfolge des Programms Transeuropäische Netzwerke (TEN) antritt. Im Rahmen des Unterprogramms Telekommunikation hat die Europäische Kommission am 30. April die Ausschreibung für die weitere Finanzierung der Europeana veröffentlicht. Der Zugang zum digitalen Erbe Europas über eine digitale Infrastruktur wird von der Kommission als eines der Kernprioritäten im Bereich Telekommunikationsdienste definiert.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksportal.de/themen/foerderdatenbank/nachrichten/nachrichten-detail/article/ausschreibung-fuer-die-weitere-finanzierung-der-europeana-veroeffentlicht.html

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB).
Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.
Weitere aktuelle Informationen aus dem Deutschen Bibliotheksverband, den Bibliotheken, den EU-Gremien und der internationalen Bibliothekswelt finden Sie auf dem dbv-blog: http://www.bibliotheksverband.de/blog/  

Redaktion:
Barbara Schleihagen, Geschäftsführung
Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation, Kompetenznetzwerk für Bibliotheken
Julia Borries, EU- und Drittmittelberatung, Kompetenznetzwerk für Bibliotheken
Natascha Reip, Politische Kommunikation
Julia Schabos, Referentin Presse-Öffentlichkeitsarbeit
newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html