didacta: Informieren Sie sich zu “Lesen macht stark”!

Auf der didacta 2014 können Sie sich über die aktuellen Entwicklung zu “Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien” sowie zu den Projekten der weiteren 33 Programmpartner von “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” informieren. Weiterlesen »

Den BIX für die Pressearbeit nutzen: Seminar am 22.09.2014 in Lüneburg!

“Das beste Angebot …” , “Die erfolgreichste Nutzung …”, “Die höchste Effizienz …”. Was sich anhört wie Marktgeschrei, ist in Wirklichkeit gezielte, repräsentative Öffentlichkeitsarbeit der BIX-Ergebnisse durch Pressemedien. Ganz gleich, wie das Ergebnis ausgefallen ist: es sollte strategisch raffiniert zum bestmöglichen Nutzen der Bibliothek und ihrer Ziele kommuniziert werden. Damit das Ergebnis unserer Pressearbeit zum BIX-Rating nicht dem Blick in die Glaskugel gleicht, nähern wir uns der optimalen Wunschwirkung mit Hilfe von handfesten Informationen, realen Beispielen, zielführender Diskussion und praktischen Textworkshops. So gerüstet nehmen Sie erfolgreich Kontakt mit der Medienwelt auf, die Ihre Pressemitteilung im besten Falle wunschgemäß behandelt. Mit der Wirkung, die Sie sich erhoffen: der positiven Beachtung durch Politik, Finanz- und Entscheidungsträger.
Weiterlesen »

Informieren Sie sich zu „Lesen macht stark“ – auf der „Kinder- und Jugendbuchbibliothekskonferenz 2014“

Brigitta Wühr wird am Mittwoch, den 19. Februar 2014 in der Akademie Remscheid von 15:30 bis 17:00 Uhr am Round Table zu „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“  referieren und dabei Fragen rund um die Antragsstellung und das Projekt beantworten. Weiterlesen »

Das Projekt in der Praxis: Good Practice-Beispiele zu “Lesen macht stark”

Seit Oktober 2013 sind bundesweit Bibliotheken im Rahmen von “Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien” aktiv. Gemeinsam mit lokalen Partnern setzten sie vor Ort die Aktionen des Deutschen Bibliotheksverbands und der Stiftung Digitale Chancen um. Weiterlesen »

Neuer Themenbereich “E-Books in Bibliotheken” auf dem Bibliotheksportal

E-Books in Bibliotheken Bücher erscheinen immer öfter auch in elektronischer Version. Nach einer Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels erwirtschafteten Verlage im Jahr 2013 ein Zehntel ihres Umsatzes mit E-Books. (Quelle: http://http://www.boersenblatt.net/624650/) Das verändert auch die Welt der Bibliotheken. Weiterlesen »

Niederlande: Neues Strategiepapier zur Zukunft der Bibliothek

Das für Strategie und Weiterentwicklung des niederländischen Öffentlichen Bibliothekswesens zuständige Sectorinstituut Openbare Bibliotheken SIOB hat eine ex­terne Kommission beauftragt, Zukunftsperspektiven für die bibliothekari­sche Arbeit im Jahr 2025 zu entwickeln. Die Ergebnisse liegen jetzt vor: Die Bibliothek der Zukunft soll ‘public third place’ und ‘community leader’ sein.

Weitere Informationen unter http://www.bibliotheksportal.de/service/nachrichten/einzelansicht/article/niederlande-neues-strategiepapier-zur-zukunft-der-bibliothek.html

Informationsfreiheit unter Druck: Internationale Konferenz in Wien, 28.02. – 01.03.2014

Unter dem Titel “Freedom of Information under Pressure: Control – Crisis – Culture” findet im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien vom 28. Februar bis zum 1. März 2014 eine internationale Konferenz statt. Organisatoren sind unter anderem der “Arbeitskreis kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare KRIBIBI” und der Verein “transform!at”.

Weitere Informationen unter www.freedom-of-information.info

(Guido Jansen)

Erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht!

Die EU-Kommission hat am 11.12.2013 die ersten Ausschreibungen für Horizon 2020 – das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union – veröffentlicht.

 Auf dem „Participant Portal“ im Bereich „Funding Opportunities“ können Sie die Ausschreibungstexte und das aktuelle Arbeitsprogramm (2014/2015) einsehen.

IFLA-Stellungnahme zum Recht auf Informationszugang

Der Weltbibliotheksverband International Federation of Library Associations (IFLA) macht sich zusammen mit zivigesellschaftlichen Partnern für ein universales Recht auf freien Zugang zu Information stark.

In einer diesbezüglichen Stellungnahme vom 9. Dezember 2013 erklärt IFLA gemeinsam mit den Organisationen Article 19, Civicus, Beyond Access und Development Initiatives: Weiterlesen »

Förderbeispiel: Erwerb der Tagebücher Alexander von Humboldts für die Staatsbibliothek Berlin

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) hat die berühmten “Amerikanischen Reisetagebücher” Alexander von Humboldts erworben. Möglich gemacht wurde der Ankauf durch ein breit aufgestelltes Konsortium öffentlicher und privater Geldgeber unter Beteiligung des BMBF und der Kulturstiftung der Länder.

www.bibliotheksportal.de/themen/foerderdatenbank/nachrichten/nachrichten-detail/article/erwerb-der-alexander-von-humboldts-tagebuecher-fuer-die-staatsbibliothek-berlin.html